Vertretungsplan

Der aktuelle Vertretungsplan zur Ansicht und zum Download.Jetzt öffnen

Klausurplan

 

Der aktuelle Klausurplan zur Ansicht und zum Download.Jetzt öffnen

Kalender

 

Kalender mit Terminen und Veranstaltungen der GS3.Jetzt öffnen

Bestenehrung

Galerie der BestenehrungJetzt öffnen

Smaller Default Larger

 

"Zu Gast an der Gesamtschule 3 – Schüleraustausch erfolgreich beendet"

Seit 2014 besteht die Partnerschaft zwischen dem Gymnasium Nr.4 in Witebsk (Weißrussland) und der Gesamtschule 3 mit gymnasialer Oberstufe in Eisenhüttenstadt. Auch in diesem Jahr wurde sie mit Leben erfüllt.

Eine Gruppe von 10 Schülerinnen und Schülern sowie 2 Deutschlehrerinnen des Gymnasiums aus Witebsk weilte vom 02.09. bis 09.09.2018 zu Gast in Eisenhüttenstadt. Die Gäste wohnten in Gastfamilien und wurden so in das Alltagsleben ihrer Gastgeber integriert. Nach dem Empfang durch die Schulleiterin und einem Rundgang durch das Schulhaus nahmen die Gäste am planmäßigen Unterricht teil. Sie erhielten aber auch die Gelegenheit, die Projekte der Gesamtschule im Bereich Darstellen und Gestalten kennen zu lernen. Im Bereich Keramik fertigten sie Magnete an, in der Metallwerkstatt ein Mühlespiel. Sie nahmen am Tanzprojekt teil und waren aktiv in der Küche, wo sie süße und deftige Leckereien nach deutschen Rezepten zauberten. In der AG Volleyball konnten alle genauso sportlich aktiv sein wie beim Bowling. Gemeinsame Unternehmungen der Jugendlichen beider Einrichtungen stärkten das Zusammengehörigkeitsgefühl und anfängliche Verständigungsprobleme lösten sich schnell in Luft auf, denn beide Seiten profitierten von dem Besuch. Die weißrussischen Schüler konnten ihre Deutschkenntnisse anwenden und erweitern, Die Schüler der Gesamtschule taten dies in der russischen Sprache. Alle hatten die Möglichkeit, neben den sprachlichen auch die sozialen und interkulturellen Kompetenzen zu stärken. Die Gäste lernten nicht nur die Gesamtschule 3 kennen, erhielten einen kleinen Einblick in den Schulalltag, sondern sie lernten auch die Stadt Eisenhüttenstadt und die Region kennen und bekamen einen Eindruck vom Leben und Lernen in Deutschland. Einen Höhepunkt stellte dabei die gemeinsame Exkursion in die Landeshauptstadt Potsdam dar, deren Sehenswürdigkeiten einen positiven Eindruck hinterließen – Landtag, Nikolaikirche, Brandenburger Straße, Holländisches Viertel, Schloss Sanssouci, Neues Palais. Es gab viel zu sehen und zu erleben, was in Erinnerung bleiben wird. Am 09.09.2018 trat die Gruppe aus Witebsk die lange Busreise in die Heimat an. Sie konnte neben vielen neuen Eindrücken die Gewissheit mitnehmen, dass die Zusammenarbeit zwischen beiden Schulen ein weiteres Stück vorangekommen ist und der Gegenbesuch im nächsten Jahr vorbereitet werden kann. Der Schüleraustausch 2018 hat erneut gezeigt, dass die persönlichen Begegnungen Jugendlicher unterschiedlicher Nationalität und zivilgesellschaftliches Engagement eine nachhaltige Investition in die Zukunft darstellen, dass sich Freundschaften über Grenzen hinaus entwickeln und eine Schulpartnerschaft für beide Seiten fruchtbringend ist. Möglich ist eine solche Zusammenarbeit nur, wenn sie auch Unterstützer findet. Deshalb geht ein großer Dank an die Bürgerstiftung Eisenhüttenstadt, die u.a. die Exkursion nach Potsdam ermöglicht hat. Ein besonders großes Dankeschön geht an unsere Gastfamilien, die die weißrussischen Schüler mit offenen Armen und viel Herzlichkeit empfangen und betreut haben und die sie an ihrem Leben teilhaben ließen. Ingrid Stelzner - Weinberg

 

Eindrücke zum Schüleraustausch

 

  • DSC03575
  • DSC03605
  • IMG-20180907-WA0009

Login In