Vertretungsplan

Der aktuelle Vertretungsplan zur Ansicht und zum Download.Jetzt öffnen

Klausurplan

 

Der aktuelle Klausurplan zur Ansicht und zum Download.Jetzt öffnen

Kalender

 

Kalender mit Terminen und Veranstaltungen der GS3.Jetzt öffnen

Bestenehrung

Galerie der BestenehrungJetzt öffnen

Smaller Default Larger

 

"Abitur mit 1,1 an der Gesamtschule 3"

Es erfüllt eine Schule schon mit Stolz, wenn die beste Schülerin einen Abitschnitt von 1,1 aufweisen kann. Am 15.06.2019 gratulierte die Schulleiterin Ute Tupy der Abiturientin Kinga Kalinowska zu diesem überragenden Ergebnis.

Sie wurde mit dem von Schülern 2017 entworfenen und vom BBZ ArcelorMittal angefertigten Schulpreis für den besten Abiturienten und einer Anerkennungsprämie des Fördervereins der Schule geehrt. Außerdem wurde ihr das Stipendium von e-fellows.net überreicht.

Acht der 53 Abiturienten erzielten einen Durchschnitt mit der 1 vor dem Komma und durften stolz diese Zeugnisse nach Hause tragen. Auch auf andere Weise machten Schüler dieses Jahrgangs auf sich aufmerksam. Emy Keppner, Percy Gehring und Andreas Miroslaw Scholl unterstützten während ihrer gesamten Schulzeit die Schulfeste. Aleksandr Sirotkin war als technischer Betreuer bei sehr vielen Schulveranstaltungen aktiv. Und Sarah Persicke, Aleksandr Sirotkin und Stanley Paschke engagierten sich sehr bei der Pflege der Schulpartnerschaft mit dem Gymnasium 4 in Witebsk.

Zu erwähnen ist auch Lukas Jurk. Er erhielt ein Stipendium der EKO Bildungsstiftung und ging in der 11. Klasse für ein Jahr nach Amerika. Aber nicht nur das. Lukas moderierte zusammen mit einem Mitschüler der jetzigen Stufe 12 das im Mai 2018 stattgefundene Treffen mit dem Gesandten der US-Botschaft Kent Logsdon und seiner Frau und stellte auf dem Neujahrsempfang der Stadt 2019 zusammen mit zwei Azubis die Zukunftsideen der Jugendlichen Eisenhüttenstadts aus dem Jugendtag vor. Viele andere wurden während der Zeugnisausgabe von der Oberstufenkoordinatorin Frau Ingrid Stelzner-Weinberg lobend erwähnt. Erstmals fanden Exkursionen zur FH Brandenburg und Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde im Herbst 2018 statt und ergänzten so die traditionellen Exkursionen zur TU Bergakademie Freiberg und zur FH Wildau und zur Messe „Einstieg nach Berlin“. Die jungen Leute wurden an der GES 3 insgesamt vielfältig gefördert und gefordert.

Fast alle haben nun klare Zukunftspläne. Die Palette reicht von der Ausbildung als Hebamme oder Verwaltungsfachangestellte in Beeskow und Frankfurt (Oder), über das duale Studium bei Veo und Unitechnik in Eisenhüttenstadt bis zum Biologie – oder Pharmaziestudium. Für das Gelingen dieser Vorhaben drücken wir die Daumen und wünschen alles Gute.

 

fotografische Eindrücke

  • IMG_5783
  • IMG_5819

Login In